Höherer Ertrag - Wie?

 

 

Intelligente Technik erntet mehr solare Energie.

 

Die Intensität der Lichteinstrahlung – und damit der Stromausbeute - wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst.

An erster Stelle steht natürlich die Bewölkung. Deshalb ist es entscheidend für die Effizienz einer Photovoltaikanlage, dass sie immer nach der hellsten Stelle am Himmel ausgerichtet ist. Diese Aufgabe übernehmen die intelligenten Steuerungen und ermöglicht somit eine Ertragssteigerung von ca. 40 %.

Punktgenaue Ausrichtung = maximaler Ertrag: das Maximum Light Detection-Prinzip (MLD):

 

Solartracker sind dem Sonnenstand nachgeführte PV-Anlagen, bei dem das Trägersystem, der Wechselrichter, die Solarmodule, die Steuerung, etc. integriert aufeinander abgestimmt sind. Überdurchschnittlich hohe Energieerträge, eine hohe Betriebssicherheit und Qualität.

Sie erfüllen hinsichtlich Fundament, Blitzschutz, Kommunikationstechnik, Nachführung und Montage international geltende Industriestandards.

Sonnenschein: Der Tracker richtet sich zur Sonne aus.

Schnee und helle Untergründe: Das Nachführsystem nutzt direkte Lichteinstrahlung wie auch Energie von reflektiertem Licht.

 

Leichte Bewölkung: Neben der direkten Sonnen-
einstrahlung wird auch diffuses Licht optimal genutzt.

Variierende Lichtverhältnisse: In Solarparks variieren die Lichtverhältnisse aufgrund unterschiedlicher Bewölkung für jeden traker. Die individuelle Steuerung richtet jeden traker optimal zur hellsten Lichtquelle aus und gewährleistet so den größtmöglichen Energiegewinn.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© B&B Solarenergie GmbH